Erinnern Sie sich an den Bericht über das Mädchen Jeanne? Dr. Bertram Busch hatte im Oktober 2021 einen bösartigen Tumor während seiner zahnärztlichen Untersuchungen in Togo entdeckt. Viele großzügige Spender haben sich am Spendenaufruf beteiligt.

So konnte die 15 jährige erfolgreich operiert werden. Das Mädchen wird immer noch engmaschig kontrolliert und trägt eine Zahnprothese. Sie kann mittlerweile besser sprechen und die Schule wieder besuchen.

Ein weiterer Dauerpatient ist der 17 jährige Antoine. Er ist auf den Güterzug aufgesprungen und abgerutscht. Der Unterschenkel wurde zerfetzt. Nachdem der Vater schon sein ganzes Geld für seinen Sohn eingesetzt hatte und Schulden gemacht hat, kam er verzweifelt zu uns. Die Wunde des Jugendlichen ist sehr groß und er hat schon mehrere Hauttransplantationen hinter sich. Wir sind zuversichtlich, dass Antoine bald wieder gehen kann.

Ein weiterer schlimmer Patient ist der kleine Kangni. Er liegt seit April 2022 in der Uniklinik und das erkrankte Auge muss mehrmals täglich vom Pflegepersonal behandelt werden. Im November sah alles gut aus. Jetzt aktuell haben wir erfahren, dass der Kleine einen schweren Rückfall erlitten hat. Das kranke li. Auge ist wieder sehr geschwollen und tritt über die Augenhöhle heraus.

Aber die Behandlung soll mit unserer Hilfe weiter gehen. Dank der großzügigen Spenden können wir bis jetzt dem Kleinkind helfen. Die Eltern sind einfache Bauern und total mittellos. Hoffen wir das Beste für Kangni!
Letzter schwerer Fall, der uns kurz vor unserer Heimreise in Togo vorgestellt wurde, ist der 2 jährige Yawo, welcher in die Feuerglut gefallen ist. Das Kind wurde operiert und der Krankheitsverlauf muss abgewartet werden. Kinder mit Verbrennungen benötigen mehrere Operationen. Auch diese Kosten übernimmt unser Verein voll.

Neben der kleinen Patienten, werden auch viele kranke Erwachsene finanziell unterstützt. Unsere Liste ist lang, in Togo gibt es keine Krankenabsicherung für die einfache Bevölkerung. Wer kein Geld hat wird nicht behandelt!

Dank Ihrer großzügigen Spenden kann unser Verein schnelle und unbürokratische Hilfe leisten.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten:
Hier die Konten des Vereins: Empfänger Hilfsaktion Togo/ Togoville e.V
Raiffeisenbank Südhardt eG, IBAN: DE49 6656 2053 0005 4020 00 BIC: GENODE61DUR
BBBank Karlsruhe, IBAN: DE46 6609 0800 0002 7360 71 BIC: GENODE61BBB
Kontakt: Monika Holveck 07245/937918
E-Mail: info@togoville.org, Web: www.togoville.org